In der IT-Welt mit SINN

Was so läuft ...

Was ist VDI und IDV?

by Andreas Fleischmann 8. Mai 2012 18:33

Virtual Desktop Infrastructure (VDI) ist ein Ansatz der Desktop Virtualisierung, um Desktop im Rechenzentrum zu zentralisieren.

Der Begriff Intelligent Desktop Virtualization (IDV) geht auf Intel zurück und meint einen völlig anderen Ansatz der Desktop Virtualisierung.

Bei beiden, VDI und IDV, geht es um die Bereitstellung abgesicherter, virtueller Desktops. Jedoch unterscheiden sie sich grundlegend in der Art und Weise, wie virtuelle Desktops bereit gestellt werden. Somit gibt es auch gravierende Unterschiede in der resultierenden Perfomance und den Kosten.

In beiden Fällen, VDI und IDV, wird das Desktop-Betriebssystem virtualisiert und zentral verwaltet.
In beiden Fällen kannt ein einziges „Golden Image“ verwendet werden, um eine Vielzahl von virtuellen Desktops bereit zu stellen.

Der Hauptunterschied ist, dass bei IDV der virtuelle Desktop lokal auf dem Client ausgeführt wird.

 

Tags: , , , ,

XenClient Enterprise