Navigationslinks überspringenHome | Produkte | triCerat ScrewDrivers | Referenz | LandesSportBund NRW
 

triCerat ScrewDrivers im Bildungswerk des LandesSportBundes NRW

LandesSportBund-NRWNachfolgend möchte ich Ihnen kurz skizzieren, wie wir zum Tricerat-Product gefunden haben und wie es einen Großteil unserer Problem im Druckbereich gelöst hat.
Ende 2001 haben wir eine landesweit ausgerichtete Hard- und Softwarelösung in Duisburg implementiert, die es unseren Mitarbeitern in NRW erlaubt, online über eine CITRIX-Lösung auf eine Applikation zuzugreifen, die auf einer ORACLE-Datenbank basiert.

Einer der umfangreichsten Aufgaben dabei war das Einbinden der unterschiedlichsten Drucker, die die Kollegen landesweit im Einsatz haben. Nachdem wir schnell erkannten, dass das automatische Generieren der Drucker in der CITRIX-Umgebung zu Problemen führte, wurde das Prozedere dahingehend geändert, dass im Vorfeld anhand einer Mapping-Liste die Drucker einen festen Druckertreiber zugeordnet bekamen. Dabei stellte sich der "alte" HP LJ Series II Treiber als einer der Stabilsten heraus. Leider war damit aber nicht allen Kollegen geholfen, da sie entweder über Drucker anderer Hersteller oder aber funktionell höherwertige Drucker verfügen, die z.B. das Drucken aus verschiedenen Fächern ermöglichen.
Soweit irgendmöglich haben wir versucht, die adäquatesten Druckertreiber einzusetzen - trotzalledem hatten wir kontinuierlich Probleme mit der Druckumgebung (Druckjobs wurden nicht ausgeführt, Anwendungsumgebung reagierte nicht mehr etc.)

Zufällig haben wir dann 2003 über einen Bekannten von dem Tricerat-Produkt gehört und zu Testzwecken auf einem unserer Server eine Testversion installiert und mit ausgesuchten "Problem"-Druckern erste Tests gefahren. Diese waren so zufriedenstellend, dass wir umgehend das Produkt (Simplify Printing Server/Client) erworben haben. Nicht nur, dass wir in unserer äußerst heterogenen Druckerlandschaft alle Druckertypen aller Hersteller ansprechen können (und das bei annähernd erhaltenem Funktionsumfang der Drucker), auch das mühsame Mapping der Drucker entfällt.

Alles in allem sind wir sehr zufrieden und können allen CITRIX-Anwendern, die nicht auf die aktuellen Releasestände und die mittlerweile verbesserte Druckersteuerung zugreifen können, dieses Produkt empfehlen.

Michael Pfefferer
Pädagogischer Mitarbeiter EDV/Kommunikationstechnologien
Bildungswerk des LandesSportBundes NRW e.V.