triCerat ScrewDrivers Features

triCerat ScrewDrivers Features

Alle Fähigkeiten eines Standard Windowsdruckers werden abgebildet
  • Auflösung
  • Papiergröße
  • Schächte
  • Farb- und Graustufen
  • Duplex
  • und vieles mehr
64-bit Unterstützung für 64-bit Server und Client. (gemischt, egal ob 64-bit Server und 32-bit Client, oder auch umgekehrt.
Unterstütze Betriebssysteme der Host-(Server) Komponente in Terminal Server Umgebungen Windows 2000 Terminal Server, Windows Server 2003 Terminal Services, Windows Server 2008 Terminal Services, Windows Server 2008 R2 Remote Desktop Services
Unterstütze Betriebssysteme der Host-(Server) Komponente in VDI Umgebungen Windows 2000, Windows XP (x86 ,x64), Windows Vista (x86, x64), Windows 7 (x86, x64)
Unterstützung für RDP RDP Protokoll für reine Microsoft Windows Terminal Services
Unterstützung für ICA ICA Protokoll für Citrix Metaframe 1.8, XP, 3 und PS 4, XenApp 5, XenApp 6
Unterstützung für VMware PCoIP PCoIP Protokoll für VMware View 4
Unterstützte Client Betriebssysteme Windows 2000, Windows XP (x86 ,x64, Embedded), Windows Server 2003 (x86, x64), Windows Vista (x86, x64), Windows Server 2008 (x86, x64), Windows 7 (x86, x64), Windows Server 2008 R2
Viele Installationsmöglichkeiten für die Clientsoftware Silent, Web Push, Integration mit Citrix Client, usw.
triMeta Printjob Format
  • Effizienter und robuster als PS, PCL, EMF, PDF.
  • Optimiert für das Drucken in Terminaldienste.
  • Optimiert für Dokumentgrößen und Originalgetreuen Ausdruck
Winziger Client < 2mb
Schnelles Erstellen der Druckerobjekte auf dem Server Um einen unverzögerten Anmeldeprozess zu ermöglichen 
Intelligentes Einbetten von Schriften Für Schriftarten, die am Client nicht vorhanden sind
Kompression und Streaming Für den sofortigen Ausdruck. Der Drucker beginnt unmittelbar mit der Arbeit, ohne auf die komplette Übetragung aller Daten zu warten.
Mehrere Optionen, um das automatische Erstellen von Druckern zu regeln
  • Keine Drucker hinzufügen
  • nur den Standard Drucker
  • hinzufügen, alle Drucker 
  • die ersten X Drucker hinzufügen.
Automatische Behandlung des Standarddruckers Den Standarddrucker des Client zum Standarddrucker auf dem Server machen
Vorgaukeln eines Standarddruckers Dem Server einen anderen Standarddrucker vorgaukeln als tatsächlich am Client eingestellt ist
Überwachen und reflektieren der Standarddruckereinstellung Das Ändern des Standard Druckers am Client während einer laufenden Sitzung kann automatisch auf dem Server reflektiert werden
Dynamisches Erstellen von Druckern Sobald während einer laufenden Terminal Sitzung ein Drucker am Client hinzugefügt wurde, wird er dynamisch auch in der Sitzung hinzugefügt. Entsprechendes gilt für das Entfernen eine Druckers am Client während einer laufenden Sitzung.
Wahlweise lokale oder Netzwerkdrucker unterbinden Das Erstellen von wahlweise lokalen Druckern oder Netzwerkdruckern des Client verhindern
Session Roaming Beim Trennen der Terminalsitzung können automatisch die Drucken gelöscht und beim Wiederverbinden die Drucken neu erstellt werden.
Sicherheitseinstellungen der Drucker für die Sitzung und Administratoren Die Sicherheitseinstellungen für Drucker werden so gesetzt, dass andere Benutzer die Drucker nicht sehen können und Administratoren diese verwalten können.
Auf Drucker warten Optional bei den Anmeldung an der Sitzung warten, bis alle Drucker erstellt sind. Das ist nützlich bei veröffentlichten Anwendungen, bei denen der Drucker bereits vorhanden sein muß, bevor sie startet
Wiederholtes Setzen des Standarddruckers nach X Sekunden Falls eine andere Anwendung oder ein Logonscript den Standarddrucker ändert
Anpassbares Namenschema für Drucker Keine kryptischen und endlos lange Druckernamen. Der Wiedererkennungseffekt für den Benutzer wird sichergestellt. Gleichbleibende Druckername ohne Sitzungs-ID.
Zweiter clientseitiger Druckdialog Möglichkeit eines zweiten, clientseitigen Druckdialogs, um erweiterte Druckeroptionen für spezifische Features des Hersteller-Treibers auswählen zu können.
Erweiterte Druckoptionen
  • Exportieren des Druckauftrags nach PDF, TMF, BMP wahlweise auf dem Client oder auf dem Server.
  • Exportierte Datei öffnen.
  • Automatischer Start von beliebigen Anwendungen nach dem Druckauftrag auf dem Client und dem Server.
  • Erzwingen, verhindern oder vorschlagen der Einstellungen für die erweiterten Druckoptionen.
Applet in der Systemsteuerung am Client
  • Ermöglicht optional das Angeben der Drucker, die bei der Terminalsitzungen automatisch verbunden werden, und das Angeben der bevorzugten Drucker
  • Ermöglicht das vorgaukeln eines anderen Standarddruckers.
  • Ermöglicht das Ausschalten der automatischen Erstellung von Druckern.
  • Bandbreitenkontrolle für Druckaufträge

 

cartier love bracelet replica,christian louboutin replica,red bottoms replica,bvlgari rings replica,red bottoms replica,cheap moncler jackets,cartier love bracelet replica,hermes Belts Replica,cheap prom dresses