Navigationslinks überspringenHome | Produkte | RemotelyAnywhere | Add-Ons | AD-Import für Network Console
 

Active Directory Import für Network Console

RAConsoleADImport ermöglicht Ihnen, Ihre Computer und Server aus der Active Directory Struktur in die Network Console zu importieren. All Ihre Computer werden in einer sauberen Hierarchie in die Network Console eingepflegt. Somit können Sie sofort die Remote-Installation und -Konfiguration von RemotelyAnywhere auf die importierten Computer starten.   
Die Network Console ist das perfekte Tool für Systemadministratoren, um RemotelyAnywhere auf Computern im gesamten Netzwerk aufzuspüren, zu verwalten und zu verteilen. Diese Anwendung läuft auf dem PC des Administrators und ermöglicht ihm jederzeit jeden der Computer, der RemotelyAnywhere installiert hat, im Netzwerk zu erreichen, fernzusteuern und zu konfigurieren.

So funktioniert Active Directory Import für Network Console

RAConsoleADImport liest die Objekte der Active Directory Struktur aus und schreibt die entsprechenden Einträge an die Stelle in der Registry, an der die Network Console ihre Daten ablegt.
Die Network Console speichert die Daten unter
HKEY_CURRENT_USER\Software\RemotelyAnywhere Network Console\Predefined hosts

Screeshot Active Directory Import für Network Console

 

Systemvoraussetzungen für Active Directory Import für Network Console

  • Microsoft Windows 95|98|NT4|2000|XP|2003
  • Microsoft .NET Framework 1.1 
  • Network Console Version 6.0.124 oder höher 
  • Entsprechende Berechtigungen in Active Directory

Active Directory Import für Network Console verwenden

  1. Starten Sie RAConsoleADImport.
  2. Geben Sie den RemotelyAnywhere Standard-Port an, der für Computerkonten eingetragen werden soll.
  3. Geben Sie an, ob bei der Verbindung standardmäßig SSL eingetragen werden soll.
  4. Geben Sie an, ob die Authentifizierungsmethode standardmäßig auf NTLM stehen soll.
  5. Geben Sie an, ob der FQDN (Full Qualified Domain Name) des Hosts automatisch in die "Lokale Intranet Zone " des Webbrowsers eingetragen werden soll. Somit werden Sie nicht unnötigerweise nach einer Netzwerkanmeldung gefragt, wenn Sie mit Hilfe des FQDN des Hosts auf RemotelyAnywhere zugreifen.
  6. Klicken Sie auf Query Active Directory, um nach allen Computerkonten in Active Directory zu suchen.
  7. Die Computerkonten erscheinen jetzt in der Baumstruktur von Active Directory.
    Computerkonten, die mit einem Ausrufezeichen versehen sind, sind offline.
  8. Nach Beenden der Abfrage klicken Sie auf Import to Registry, um die Daten an die Stelle der Registry zu importieren, wo die Network Console die Daten erwartet.
  9. Schließen Sie RAConsoleADImport und starten Sie Ihre Network Console.